Schlagwörter » Tageszeitungen

Sätze (6): Sätze zum Weiterlesen (2) — Zeitungssprache 205

Sätze dürfen die Leser nicht verprellen. Sie dürfen keine Stolperfallen enthalten. Ungebräuchliche Fachwörter und Schachteln sind solche Stolperfallen.

Beispiel
Die vor Jahren ins Leben gerufene Kommunale Verkehrsüberwachung versteht sich allerdings nach den Worten von Nina Name nicht als „Gewinnerzielungsmaschine“, sondern als eine Behörde, die sich im Auftrag der Städte um die Einhaltung der Verkehrsvorschriften und damit um die Verkehrssicherheit kümmert. noch 342 Wörter

Zeitungssprache

Der Vorspann mit der Nullnachricht: Scheininformationen (01) — Zeitungssprache 020

Häufig täuschen Wörter am Textanfang eine Information nur vor. Sie sind unzweifelhaft sachlich richtig – bloß sagen sie nicht, was Sache ist. Seien Sie vorsichtig, wenn ein Text mit „im Streit um“ beginnt! noch 512 Wörter

Zeitungssprache

Absätze (4): Geschichte in der Geschichte – Zeitungssprache 104

Ein neuer Absatz signalisiert: Hier kann etwas Neues kommen. „Fange ein neues Thema, eine neue Schlussfolgerung, einen Wechsel der Quelle mit einem neuen Absatz an“, empfiehlt deshalb beispielsweise die Schreibzentrale der… noch 898 Wörter

Zeitungssprache

Absätze (3): Zwei oder mehr Sätze – Zeitungssprache 103

Ein Absatz ist kein Satz, sonst hieße er nicht „Absatz“, sondern „Satz“. Es gehört zum Handwerk, dass ein Redakteur imstande ist, einen Absatz aus wenigstens zwei Sätzen bestehen zu lassen. noch 174 Wörter

Zeitungssprache

Absätze (1): Texte lesbar machen – Zeitungssprache 101

Absätze gehören zu den wichtigsten und einfachsten Mitteln, einen Artikel gut lesbar zu machen. Einen Text mittels Absätzen zu strukturieren, ist deshalb ein Service am Leser. noch 757 Wörter

Zeitungssprache

Einkommen Redakteure an Tageszeitungen

Das Tarif-Einkommen* der meisten Redakteure an Tageszeitungen steigt im Jahr 2014 doch etwas mehr als die Inflationsrate. Denn das Urlaubsgeld und die Jahresleistung (derzeit zusammen 1,75 Monatsgehälter) werden erst vom Jahr 2015 an um zusammen je 5 Prozent eines Monatsgehalts verringert.  noch 611 Wörter

Tageszeitungen