Schlagwörter » Lyrik

Das positive Rad der Zeit

Taulicht und Wärmeinseln

wabern empor

zwischen frischem Gezwitscher

und eifrigem Wachsen

Hormone und Triebe

erwachen erneut

zu vertreiben dunstige Kälteblockaden

©w.j.u.h.

Allgemein

Phönix

Sei gegrüßt geliebter Montag,
wirst von vielen doch verschmäht
aus des Wochenendes Asche
hat der Hahn dich wach gekräht

Phönixgleich bringst du mir Hoffnung
jede Woche immer neu… 15 weitere Wörter

Allgemein

Prag im Frühling

Prag, you fuck me Up.

Wir waren zusammen, sie lächelt so süß
Dann seid ihr gefahren
auch wenn sie nicht schlief.
Die Tage danach trank ich noch etwas Bier… 24 weitere Wörter

Lyrik

Frühlingserwachen

Oh wie schön das Sommer Sonnen Frühlingsgrün

Raus zu Fuchs und Maus und Hase möchte ich jetzt gerne ziehn

Noch hält mich der Arbeit unerbittlich Last vor flimmer buntem Monitor… 26 weitere Wörter

Allgemein

zu nah

Ich bin Dir ein ums André mal

zu nah gekommen

da hast du Reis aus genommen.

Fahr mal wieder um die Welt wenn das dir so gut gefällt… 49 weitere Wörter

Lyrik

Dem Leben entlang

so heißt Sandra Matteottis schmaler Gedichtband.

Mann sollte sich jedoch nicht von „Größe“ und „Dicke“ dieses Büchleins in die Irre führen lassen, denn der Titel ist nicht zu kurz gegriffen. 52 weitere Wörter

Allgemein

Mattscheibe

Fern sehen

fern hören

fern fühlen?

ausschalten

nah sein

©w.j.u.h.

Allgemein