Schlagwörter » Krieg

"Frieden haben oder nicht entscheidet sich in unserem Verstand“

Wir haben am 1. Februar 2016 in der ZEIT ONLINE-Redaktion zum Thema “Terrorismus und die Illusion von Frieden“ diskutiert – gemeinsam mit dem Innsbrucker Friedensforscher Wolfgang Dietrich… noch 27 Wörter

Debate

Bild vom Krieg

Für alle, die ihre Welt verlassen mussten, und nicht wissen, ob noch etwas davon übrig ist.

“Rotterdam ergab sich nicht. Warschau hatte sich ebenfalls nicht ergeben. noch 99 Wörter

"Ich bin hier - und jetzt?"

Amir Hossyni in der Schule (Bild: Buck)

07:30 Uhr. Geräuschvoll kommen Schulbusse vor der Berufsschule in Esslingen zum Stehen und spucken hunderte Schüler aus. Einer von ihnen ist ein junger Mann mit zurückgegelten Haaren. noch 134 Wörter

Beiträge

Wie die Franzosen die Schweizer in Sozialstaat-abhängige Luschen verwandelt haben, ist klar...

doch warum wehren sich die Schweizer nicht dagegen.  Mann kann nicht mal die rechtsextremen Partein oder Gruppen motivieren, was dazu zu sagen.

Ich weiss schon, als ich im Winter die Grünen im geheizten Restaurant im T-Shirt angetroffen habe. noch 228 Wörter

Moronism

Interessante Hintergründe

Federica de Cesco hat einen interessanten Roman geschrieben.

Er erzählt die Lebensgeschichte Alexander von Gersdorff, einen deutschen Adligen, der im Laufe des ersten Weltkriegs als Kriegsgefangener nach Japan gerät und dort die Uraufführung von Beethovens neunter Symphonie kathartisch miterlebt. noch 119 Wörter

Taleban-Vorbedingungen für Gespräche (Reuters, 24.1.16 u.a.)

In den letzten Wochen galt viel Aufmerksamkeit den sogenannten „vierseitigen Friedensgesprächen“ unter Teilnahme offizieller Vertreter Afghanistans, Pakistans, Chinas und der USA. Zwei Runden fanden statt, erst in Islamabad, dann in Kabul. noch 1.191 Wörter

Taleban

Familienportrait – “Sire, geben sie Gedankenfreiheit” / Die Liebe in Zeiten des Krieges Teil 2 / 1943-44

Kriege enden nicht wirklich, wenn eine Partei gewinnt und die andere kapituliert. Kriege wirken fort, sie sind nachhaltig. Noch heute leiden, laut der Uni Leipzig, ca. noch 755 Wörter