Schlagwörter » Internationales Recht

USA eskaliert: Wird China in der Auseinandersetzung mit den USA um die völkerrechtswidrigen Sanktionen gegen den Iran zum Vorkämpfer für die Souveränität der Staaten dieser Welt und zum Verteidiger der Nationen gegen die Übergriffe aus den USA? Wird die EU mitziehen und auch Völkerrecht oder weiter vor Trump einknicken und die Iraner nicht verteidigen? Indien und China sind die zwei wichtigsten Bezieher iranischen Öls. „China hat sich stets der Verhängung einseitiger Sanktionen durch die USA und der Ausdehnung von deren Geltung über den eigenen Rechtsraum hinweg widersetzt“, sagte ein Sprecher der chinesischen Regierung. Wird Peking sich den US-Sanktionen offen entgegenstellen. Das Land hat als zweitgrößte Wirtschaftsnation das entsprechende Gewicht, um dies zu tun, vielleicht sogar gemeinsam mit Indien. Geschähe dies, so würde Peking auf einmal zum Vorkämpfer für die Souveränität der Staaten dieser Welt, könnte sich als Verteidiger der Nationen gegen die Übergriffe aus den USA gerieren. Auch die iranischen Revolutionsgarden (IRGC) streiten für die Rechte ihres Landes und drohen bereits mit einer Blockade der Straße von Hormus, falls die USA die Öl-Exporte des Iran stoppen sollten. Die Straße von Hormus ist ein Nadelöhr im Persischen Golf, durch das fast ein Drittel der globalen Öl-Exporte verschifft wird.

  • Wird China in der Auseinandersetzung mit den USA um die völkerrechtswidrigen Sanktionen gegen den Iran zum Vorkämpfer für die Souveränität der Staaten dieser Welt und zum Verteidiger der Nationen gegen die Übergriffe aus den USA?
  • 374 weitere Wörter
Deutsch

Heute ist es leichter eine Millionen Menschen zu töten, als zu kontrollieren, um die globale Wohlstandspyramide mit den Milliardären an der Spitze gegen die jungen Leute verteidigen zu können, vor allem auch in den armen Ländern, die auch menschenwürdig leben wollen und heute über das Internet am Weltgeschehen teilnehmen! Das war der Vorschlag des US-Politikberaters, Zbigniew Brzezinskis: Libyen, Syrien, Mali, Afghanistan…zeigen, wie das Programm umgesetzt wird. Die Algerier und Sudanesen scheinen gelernt zu haben. Es wird Zeit, sich weltweit zu einer basisdemokratischen Bewegung zusammenschließen und die Wohlstandspyramide friedlich umzudrehen: Denn nach der Menschenrechtserklärung ist es weltweit unser Recht, menschenwürdige Lebensbedingungen für alle durchzusetzen. Nach dem jüngsten Global Wealth Report des Credit Suisse Research Institute befinden sich drei Viertel der erwachsenen Weltbevölkerung auf der untersten Stufe der Vermögenspyramide. Die 3,5 Milliarden Erwachsenen mit einem Vermögen von unter 10'000 Dollar verfügen über 2,4 Prozent des globalen Vermögens. Im Gegensatz dazu entsprechen die 33 Millionen Millionäre weniger als einem Prozent der erwachsenen Bevölkerung, besitzen jedoch 46 Prozent des privaten Haushaltsvermögens. 175.000 Menschen verfügen je über 30 Millionen Dollar Vermögen, zusammen rund 24,5 Billionen Dollar, im Schnitt 140 Millionen Dollar pro Person. Sie sind es, die wirklich Geld und Macht innehaben.

Das von Brzezinski befürchtete „weltweite Erwachen“ der Massen ist jetzt da

Paul Joseph Watson, Infowars.com, 28.01.2011

Zbigniew Brzezinskis gefürchtetes “weltweites politisches Erwachen” ist nun voll im Gang. 1.439 weitere Wörter

Demokratisierung