Schlagwörter » Rechtfertigung

Rechtfertigung unnötig bis unergiebig

Komisch. Ich stelle fest, dass viele, viel zuviele meiner Texte irgendwie aus einem Rechtfertigungstrieb entstehen. Ich bin geprägt durch die Frage der Schuld und Moral, die viel tiefer in mir drin steckt, als ich zugeben will. noch 129 Wörter

Achtsamkeit

Knöpfe drücken

Wenn du gelegentlich noch das Gefühl hast, falsch verstanden worden zu sein oder dich beleidigt fühlst oder angegriffen, so dass du glaubst, dich verteidigen zu müssen, so handelt es sich dabei um einen so genannten Knopf, den irgendeiner zumeist unwissentlich gedrückt hat – und du reagierst, als wärest du eine Marionette am Band. noch 58 Wörter

Eigene Erfahrungen

Neulich beim Einkaufen

Gestern war ich in der kleinen Bäckerei hier vor Ort und wollte Brot und Gebäck kaufen. Ich hatte schon eine Tüte Kekse aus dem Regal in der Hand und stand vor der Theke, da klingelte mein Telefon und ich legte die Kekse erst mal zurück ins Regal und verließ den Laden, um zu telefonieren. noch 733 Wörter

Allgemein

Die schönste Silbe der Welt

…wie bitte? Ist gar keine Silbe?
Stimmt!
Jaaa ich weiß: Kein guter Start für einen Eintrag ins Web-Logbuch, dieses sofortige Zurückrudern. Aber was soll ich machen? noch 470 Wörter

Allgemein

Aus Vater Wilhelms Erinnerungen

Heute will ich zu Papier bringen, was meine Gedanken veranlasst hat, dass ich mich nicht bedauern will, noch weniger mir Vorwürfe machen will, dass ich so manches getan habe. noch 1.086 Wörter