Schlagwörter » Mahler

Verzweifelt lustig

Dass Gustav Mahler tiefe Tragik und oberflächliche Unterhaltung als untrennbar verbunden ansah, ist allgemein geläufig: Seit er in seiner Kindheit in großer Verzweiflung einen Leierkasten „O du lieber Augustin“ spielen gehört hatte, empfand er Floskeln der Unterhaltungsmusik als Verstärkung seiner unglücklichen Stimmung und zitierte sie zu diesem Zweck in seinen Kompositionen. noch 231 Wörter

Wissenschaftliche Entdeckungen

Der Bürger als Edelsalami

In einem berühmten Brief von 1939 illustriert Richard Strauss seine Ansichten über Musik mit zwei Wurstsorten. Puccini sei mit einer Weißwurst zu vergleichen, die in doppelter Hinsicht kurzlebig sei: Schon zwei Stunden nach Herstellung müsse sie verzehrt sein, und außerdem habe man bald darauf wieder »Appetit auf etwas Reelleres«. noch 237 Wörter

Beethoven

Rezeptpflichtig

»Es war doch unverantwortlich!« – Wenn Gregor Henke, Sprecher des Musikothekerverbands, an die Zeit denkt, als Musikaufnahmen noch in sogenannten Plattenläden frei zugänglich waren, graust es ihm: »Wir wussten doch, welche Macht das Zeug hat! noch 229 Wörter

Beethoven

Pensées: Im Konzert: Gustav Mahler

  1. Mein Mann und ich haben heuer ein Konzertabo. Fünf Konzerte. Das ist überschaubar.
  2. Das Theaterabo hat mich ein Jahr lang – nach 20 jähriger Theaterabstinenz – recht begeistert.
  3. noch 673 Wörter
Kinder