Schlagwörter » Lebenskunst

Money, Sex, Liberty II

Je weniger man davon hat, desto mehr denkt man darüber nach. – Ist aber auch nicht verkehrt, wenn man gut im Nachdenken ist, ist man dann immerhin für den Fall vorbereitet, dass man je dazu kommt. noch 17 Wörter

Denkichtes

Gemeinschaft

Warm strahlt die Oktobersonne vom Himmel. Fröhliche Kaffeerunde mit den Nachbarn in unserer Straße im Ort meiner Kindheit. Dann lodert die erste Flamme in dem großen Berg Herbstschnitt; wir stehen und sitzen am Feuer. noch 25 Wörter

Was Vom Tage übrig Blieb

Verluste

  • Nicht ausblenden, noch verdrängen, auch wenn er vom Falschen herrührt, der Schmerz. Aber er bedeutet, dass man das Falsche als falsch erkennt – und nicht akzeptiert.
  • noch 108 Wörter
Denkichtes

Spaß ist nicht gleich Spaß

„Das Leben und die Menschen zu genießen, ist nicht so leicht, wie eine Tonne Stahl zu gießen“ (Ayn Rand: „Der Streik“, Teil 1, Kap. VI: „Das Nichtkommerzielle“[1]). noch 75 Wörter

Denkichtes

Andenken zur Nacht: Die kleinen Dinge schenken Trost

Politik ist ein Drecksgeschäft.
Es ist die Lehre der Macht.

Mit Eiseskälte wird oft agiert, wie Kobane zeigt.

Was tun? Wie nicht das Leid der Menschen auf den eigenen Schultern spüren? noch 23 Wörter

Achtsamkeit

Blickwinkelfrage

An Lob freut mich… – dass es Menschen gibt, die das selbe für gut halten, wie ich. Denn das heißt, dass das Gute lebendig ist, eine Chance hat und es Menschen gibt, die es wollen. noch 115 Wörter

Denkichtes