Schlagwörter » Detlef_Nolde

Behördenbrief im Briefkasten - Amt in der Beweispflicht

Die als Behörden auftretenden BRD-Jobcenter verschicken ihre Schreiben und Verwaltungsakte (Stellen”angebote”, Meldetermin-“Einladungen”, per Verwaltungsakt erlassene “Eingliederungsvereinbarungen”, Maßnahme-Zuweisungen, Anhörungen usw.) im Regelfall per “Normalpost”. Das jedoch ist ein äußerst unsicherer Versand, denn es kommt immer wieder vor, daß derartige Standartbriefe ihren Empfänger nicht erreichen. noch 3.472 Wörter

Detlef_Nolde

Widerstand gegen Maßnahme-Zuweisung durch das Jobcenter

Wie man sich gegen sinnlose und rechtswidrige Jobcenter-“Maßnahmen” mit legalen Mitteln im Rahmen seiner “Mitwirkungspflichten” wehren kann, sei an folgenden Punkten skizziert (keine Rechtsberatung):

–> Nach Schulschluß und in den Ferien keine Maßnahme-Teilnahme, wenn man alleinerziehend ist: noch 891 Wörter

Detlef_Nolde