Schlagwörter » 2000er

Jonathan Safran Foer: Alles ist erleuchtet

“Er sucht das Städtchen, aus dem sein Großvater kam”, sagte Vater, “und eine Frau, die er Augustine nennt und die seinen Großvater aus dem Krieg gerettet hat.

noch 756 Wörter
Roman

Hochtor

Fakten:

Ziel: Hochtor
Höhe: 2317m
Datum: 06.07.2014
Tourbegleitung: Carry und als Spezialgast die Malteserhündin Coco

Beschreibung:

Ziel der heutigen Tour ist also der höchste Berg des Gesäuses, das Hochtor, wobei für die Aufstiegsroute von Johnsbach/GH Kölbl ausgehend der seltener begangene Weg über das Schneeloch gewählt wird und für den Abstieg der Standardweg über den Josefinensteig via Hess Hütte zurück zum GH Kölbl. noch 667 Wörter

2000er

Charles Lewinsky: Melnitz

“Immer, wenn er gestorben war, kam er wieder zurück.” So beginnt der dicke Familienroman Melnitz des schweizer Autoren Charles Lewinsky, der 2007 erschien. Er, das ist Onkel Melnitz, den auch sein eigener Tod nicht davon abbringen kann, immer wieder zu seinen Nachkommen zurückzukehren, um ihnen mit mehr oder weniger hilfreichen Kommentaren zur Seite zu stehen.

Roman

Martin Doerry: Mein verwundetes Herz

Martin Doerry, 1955 geboren, ist seit 1998 stellvertretender Chefredakteur des Spiegel. Seine Großmutter, die jüdische Ärztin Lilli Jahn, war im “Arbeitserziehungslager” Breitenau in der Nähe von Kassel interniert. noch 892 Wörter

Familie

Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft (2009)

Wie ich bei Marley & ich schon schrieb, gibt es Filme, die einen immer zum weinen bringen, egal wie oft man sie guckt… heute soll es mal wieder um einen solchen Film gehen, der aber im Gegensatz zu dem genannten Film auf wahren Begebenheiten basiert. noch 541 Wörter

2000er

Morris Gleitzman: Einmal

Felix ist neun und lebt in einem Waisenhaus in den polnischen Bergen. Bei ihrem Abschied haben ihm seine Eltern versprochen, ihn abzuholen, sobald sie die Probleme mit ihrer Buchhandlung gelöst haben würden. noch 447 Wörter

Familie

Die Stunde des Jägers (2003)


William Friedkin avancierte mit Filmen wie French Connection (1971) und Der Exorzist (1973) zum Regie-Wunderkind der 70er-Jahre, dessen Stern aber schon im nächsten Jahrzehnt zu sinken begann und der dann nahezu komplett von der filmischen Bildfläche verschwand. noch 498 Wörter

Action